DSDS war gestern - Morgen geht Thomas Godoj auf seine 4. Tour

Veröffentlicht auf von Thomas Godoj LIVE Blog

presse preview 1270830226 img 7897

 

Während gestern Merzahd Marashi zum neuen "Superstar" Deutschlands gekürt wurde, bereiten sich Thomas Godoj & Band bereits auf die 4. Tour nach DSDS vor. Heute findet die Produktionsprobe für den morgen im ausverkauften Oberhausen startenden Tourauftakt statt. Zwei Jahre ist es nun her, dass Thomas Godoj diese Show gewann, und mag man sie auch kritisieren können wie kaum ein anderes derzeitiges Format, für Thomas Godoj hat sich dieses Sprungbrett gelohnt. Schließlich hat es ihm den ersehnten Plattenvertrag bei Sony beschert und er ist so endlich einer breiten Öffentlichkeit bekannt geworden. Leider hat so ein Sieg bei DSDS nicht nur positive Aspekte, im Gegenteil. Nach wie vor kämpft der Rocksänger mit Boykotten einschlägiger Radiosender, deren Verantwortliche seine Musik außerordentlich gut finden, aber aufgrund von Bestimmungen eben keinen DSDS - Sieger spielen. Auch manche Veranstalter winken ohne ihn je gehört zu haben ab, wenn es um Bookinganfragen geht, und in der breiten Öffentlichkeit haben Kandidaten, die diesem Format entspringen, extrem mit Spott und Hohn zu kämpfen.

Trotz dieser Widrigkeiten geht Thomas Godoj beständig seinen Weg. Er wußte damals, worauf er sich einlässt und hatte vorher lange kritisch überlegt, ob er den Schritt wagen sollte. Um so anerkennenswerter ist trotz all der Probleme, wie erfolgreich er bereits ist. Thomas Godoj ist ein Musiker und Songschreiber, der das Business kennt, hat er doch vorher jahrelang bereits mit TONK, Cure of Souls und WiNK auf deutschen - wenn auch kleineren - Bühnen gestanden. Auch auf der "Tribute to Fanta4" - CD ist er mit dem genialen Song "Flüchtig" vertreten.

Seine nicht immer nur positiven Erfahrungen haben geprägt und ihn gestählt für das A und O der Szene: Lass dich von nichts und niemandem unterkriegen, geh mit dem Kopf durch die Wand, glaube an dich selbst und kämpfe. Es hat sich gelohnt. Statt mit privaten Skandalen punktet Thomas Godoj vor und nach seinem Sieg bei DSDS durch musikalisches Können, das selbst den schärfsten Kritikern mehr und mehr den Wind aus den Segeln nimmt. Kein leichter Weg, denn es erfordert viel Überzeugungsarbeit, die in den deutschen Köpfen vorherrschenden Clichés zu durchbrechen.

Nach mittlerweile knapp 70 meist ausverkauften Konzerten, darunter solche Highlights wie 20.000 Besucher in Hamm und Auftritten mit den Symphonikern NPW, geht Thomas Godoj mit seiner Band ab morgen wieder auf Tour, die mit Spannung erwartet wird, da Thomas Godoj verlauten ließ, dass einige Änderungen auf dem Programm stehen werden. So wird es statt des bekannten unplugged - Teils vorheriger Konzerte mehr Rock auf die Ohren geben. Ein Fakt, der sicher viele Fans freuen wird, auch wenn der Akkustikteil sehr beliebt war. Thomas im Interview mit der SZON:

"Wir werden wieder mehr elektronisch machen, ein bisschen in die Vollen gehen."

Mit noch mehr Spannung werden sicher die zwei neuen Songs erwartet, die bisher noch niemand kennt. Gleichzeitig erfreut es die Fans sehr zu hören, dass Christian Bömkes von Thomas Godoj als 7. Bandmitglied angesehen wird. Bömkes ist mit Thomas Godoj seit vielen Jahren befreundet, spielte zusammen mit ihm in deren damaliger und hochgelobter Band WiNK, vor allem aber zeichnet er sich aus durch tiefsinnige und anspruchsvolle deutsche Texte, wie z. B. "Winterkinder", in dem es um sexuellen Missbrauch geht.

Das komplette Interview mit Thomas Godoj und weiteren interessanten Neuigkeiten zu seinem 4. Tourauftakt und die  Zeit danach gibt es in der SZON und ein weiteres Interview hier auf Seite 5. 

Hier einige Highlights vergangener Auftritte:

 

LIEBE ZUR SONNE

EXPLOSION
NOTIZEN
WALKING WITH YOU
HELDEN GESUCHT
WINTERKINDER
VON ALLEM ETWAS
UHR OHNE STUNDEN (UNPLUGGED VERSION)
STAGE DIVING
LET IT BE
Für einige Konzerte gibt es noch Karten bei allen bekannten VVK - Stellen.
____
Eingangsfoto Quelle: Four Artists

Veröffentlicht in RICHTUNG G 2009-2010

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post