Thomas Godoj - Hilfe, die Thomaten sind los!

Veröffentlicht auf von Thomas Godoj LIVE Blog

 

P1020839



Saarbrücken ist 24 Stunden im Vorverkauf - und bei eventim bereits nicht mehr zustellbar. Karten für Bielefeld sind derzeit nicht verfügbar. Aber ach, siehe da, bei Ticketonline gibt es noch Karten für Saarbrücken. Willkommen im Ticketdschungel!

Überall verfallen sogenannte "Thomaten" in Panik wegen dem Run auf die Karten, will Thomas Godoj doch mit seiner "Richtung G" - Tour 2010 neben Städten wie Dortmund, Kiel, und Würzburg auch kleinere Orte wie zum Beispiel Bielefeld, Reichenbach und Neuötting mit seinen rockigen Besuchen abdecken. Dementsprechend sind diesmal auch kleinere Locations mit gebucht worden, gleichzeitig zur Freude und zum Leid der Fans. Hat man denn sein Ticket sicher in der Tasche, heißt es Vorfreude der besonderen Art, denn die aufgeheizte und energiegeladene Atmosphäre, die Thomas Godoj & Fans in einem Club hin- und herfließen lassen, ist mit nichts zu vergleichen, auch nicht mit der Stimmung in einer großen Halle, in der man der Band einfach nicht ganz so nah sein kann. Da imponiert dann eher das laute Gekreische, das 2.000 - 20.000 Fans (Köln & Hamm 2009) produzieren können.

Doch der Weg bis dahin ist hart. Manch einer hat schon in die Röhre geguckt, als er bei eventim ein Ticket nicht mehr buchen konnte, weil der böse Button rot leuchtete (ausverkauft), obwohl es nie einen grün leuchtenden Button gegeben hatte. So geschehen bei den Karten für den genialen Auftritt im Hard Rock Café (wir berichteten), die innerhalb von zweieinhalb Stunden vergriffen waren. Fans hatten sich ab 8:00 Uhr morgens - zur Arbeit gehen Nebensache - ans Telefon geklemmt und ununterbrochen versucht durchzukommen, bis es dann ab ca. 9:30 Uhr geklappt hatte. Die Tickets waren telefonisch so schnell vergeben, so schnell konnten die Mitarbeiter von eventim die Tickets gar nicht online stellen, da alle Hände an den Telefonen gebraucht wurden.

Networking ist da also alles. Vor allem, wenn die Booking Agentur am Freitag, den 19.4.10 alle Konzerttermine online stellt (was bei den Fans natürlich reflexartiges Hufenscharren und Pulsbeschleunigung auslöst), der Vorverkauf aber kleckerweise kommt und eventim nicht die ersten sind, die die Tickets zum Vorverkauf freigeben können. Erschwerend kommt hinzu, dass der durchschnittliche Godojfan nicht nur auf ein Konzert in seiner Heimatnähe fährt - wenn es denn eines in der Gegend gibt; nein, durchschnittlich werden da 5 - 6 Konzerte besucht, bei manchen sind es bis zu 11 oder noch mehr. Der godojanische Fan muss da natürlich auf Zack sein, doch stellt er dann - wie könnte es auch anders sein - wieder einmal einen Ticketdschungel fest, der seinesgleichen sucht. Und täglich (alljährlich) grüßt das Murmeltier. Da weiß eventim noch nichts von einem Godoj - Konzert in Oberhausen, während der Veranstalter "Schacht 1" online schon fleißig die Tickets verkauft. In Windeseile informieren sich die Thomaten. Da wird Neuötting zunächst nur über Salzach - Ticket verkauft, Reichenbach nur vom Veranstalter "Die Halle", Frankfurt dasselbe, Tickets nur beim Baschkapp, Zürichkarten gibt es nur beim Exil in Zürich, von Dortmund hört man ewig erst einmal gar nichts und die Tickets für Krefeld leuchten mal grün, mal rot im farbenfrohen Wechsel.

So sieht also der godojanische Ticketalarm aus. Da bleibt kaum Zeit zum Essen, mal für kleine Königstiger gehen, geschweige denn zum Arbeiten. Der durchschnittliche Godojfan sitzt mit einem Puls von 180 gekrümmt und genervt mit viereckigen Augen bei jedem Ticketalarm wieder mindestens zwei, tendentiell eher drei Tage vor dem PC, schläft so wenig wie möglich, alle vorhandenen Telefone um sich herum fein säuberlich aufgepflanzt. Denn sollte Thomate Nr. 1 es schaffen, beim Veranstalter oder Ticketvertrieb die erste zu sein, die Tickets ordern kann, muss sie sofort auf der anderen Leitung Thomate Nr. 2 informieren, damit diese nicht nochmal eine Sammelbestellung aufgibt; sicherheitshalber fragt sie dann auch nochmal nach, wieviele Tickets nun für alle einer Freundesgruppe zu ordern sind. Das Ergebnis, das dann ein - zwei Tage später im Briefkasten sitzt (da ist eventim wirklich schnell), sieht dann so aus:
 

tix3



Willkommen im Land der Godojaner! Mittlerweile geht der Puls wieder runter, es ist wieder Zeit zum Essen fassen da, das Bruttosozialprodukt wird nicht nur mehr für Godoj angekurbelt, man geht also wieder brav zur Arbeit und auch mal wieder an die Luft. Und keine Sorge: Wer noch kein Ticket hat, es gibt noch welche. Was Saarbrücken angeht, da merkt man erst bei genauerem Hinsehen, dass eventim da ein Fehler unterlaufen sein muss. Das Konzert findet am 1.5.10 statt. Bei eventim steht das Datum 17.2., 16:59 Uhr. Interessant... Aber wie lange es wirklich noch Karten gibt? Es ist schließlich Ticketalarm und die Thomaten sind los!


Veröffentlicht in RICHTUNG G 2009-2010

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Siri 02/17/2010 23:56


Genial ;-))
Genau so ist es, und zwar Querbeet durch alle Foren!!


Katarina 02/17/2010 23:17


Hab's grad gesehen. Danke!


Scorpi 02/17/2010 21:47


@ Katarina

Sorry, mir ist dein Kommentar flöten gegangen, hab aber deine Anmerkung beherzigt und den Artikel entsprechend geändert. Danke nochmal für den Hinweis!

Scorpi