Thomas Godoj & Band - Die Tour ist zu Ende, es lebe die Tour!

Veröffentlicht auf von Thomas Godoj LIVE Blog

G Logo

 

Richtung G war Godoj pur, rockig, fetzig, laut, anstrengend. Nach teilweise sechs Auftritten die Woche heißt es nun sicher erst einmal entspannen und erholen für die Band, raus aus dem "Schuhkarton" (Tourbus) und wieder landen. Nach einem genialen Abschlusskonzert in Osnabrück auf einem überfüllten Platz vor der Bühne kann man sagen: Das war eine erfolgreiche Tour. 20 Konzerte, teilweise ausverkauft, immer aber gut besucht und die Fans waren begeistert. Viele sind mitgereist, um sich diese immer wieder neuen Highlights nicht entgehen zu lassen. Einige besuchten 6 - 12 Konzerte und fuhren quer durch die Republik, nur, um Thomas Godoj & Band LIVE zu erleben. Es hat sich gelohnt. Ein kleiner Eindruck aus Bad Arolsen, Bericht aus dem hessischen Fernsehen:

 

(Anmerkung: Dem kleinen Mann ist da ein Fehlerchen unterlaufen: Thomas Godoj hat nie mit Dieter Bohlen zusammengearbeitet; letzterer hat daher auch nie einen Song für Thomas geschrieben. Just to make sure... if you didn´t know... )  

 

Und das sagen Fans nach den Konzerten (Teil 1):

 

DORTMUND

VON ALLEM ETWAS MEHR


Nein: dieser Bericht ist nicht sachlich!

Wo soll ich nur anfangen? Nein, ich bin nicht müde ins Bett (03:00 Uhr), bin fit wie ein Turnschuh und vollgetankt mit thomatisierter Energie, die grad nicht weiß, wohin.....

Es war so ein genialer Abend, für mich fast unbeschreiblich, denn ich hab das Gefühl: alles was war, ist SCHNEE VON GESTERN (nein, natürlich nicht wirklich) und jetzt beginnt die Zukunft, das hier und jetzt. Es war VON ALLEM ETWAS (ein ganz großes Stück) MEHR, diese Energie, diese Power, diese unwahrscheinlich Begeisterung und Freude auf dieser Bühne, diese voll rockigen Töne ... sie sprangen in mein Herz und ich SCHLOSS SIE SOFORT IN MIR EIN.

Nachdem ich noch etwas unsicher in den Tag startete (so unwirklich war noch das Gefühl, am Abend ein Konzert zu erleben) nahm mich Thomas mit seiner Band vom 1. Ton an voll in seinen Bann und DIE WELLE REISST mich sofort MIT. Meine Blicke klebten fest an diesem Wunder Mensch dort vorn auf der Bühne, an diesen strahlenden Augen, an dieser gebündelten Energie, an dieser Stimme, an dieser Austrahlung und Mimik, die nie aufgesetzt oder gekünstelt wirkt, sondern echt und unverbraucht. Es ist für mich wahnsinnig erstaunlich, wie Thomas jedes Konzert durchlebt, als wäre es sein erstes. Die Energie scheint nie verloren zu gehen, im Gegenteil: jedes Konzert scheint NEUES GLÜCK UND FRISCHEN WIND zu bringen, der ihn und UNS IN RICHTUNG HOFFNUNG LENKT.

Nein, wir waren NICHT ALLEIN: wir standen mittig, 6. Reihe, umgeben von schwenkenden Händen und mitsingenden Fans und lieben Menschen. Wie es wo anderes war, kann ich nicht beurteilen, denn ICH SCHLOSS DIE AUGEN UND LIES ES EINFACH GESCHEHEN, Stunden GANZ OHNE ZEIT, EIN STÜCKCHEN EWIGKEIT, SCHWEBEN....

... auf den DÄCHERN EINER GANZEN STADT erreicht mich sofort, auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob dieser Song durch die Interpretation der Fans eine völlig neue Bedeutung erhielt. Auch ich singe meinen Schwur: ES WIRD IMMER SO BLEIBEN....

Wie schon auf anderen Konzerten fordert das Publikum Verlängerungen der Songs, in dem einfach weiter gesungen wird und Thomas reagiert immer. Es entsteht so dieses besondere Band zwischen Publikum und Band, was den Konzerten das gewisse etwas verpasst. Allerdings kommt Thomas kaum dazu irgendetwas zu sagen, schade fand ich es an der Stelle, als er sagte: "Diese Tour ist die allerwichtigste von allen bisherigen ...." Hier wurde er unterbrochen, da sollte eigentlich noch was kommen...!

Meine Highligts: Alles was nicht existiert (dieser Song rockt einfach), Nicht Allein, Stückchen Ewigkeit (er spricht mir soooo aus der Seele), Uhr ohne Stunden (wunderbar gesungen), Walking with you (zum träumen und schweben, diese Stimme Winterkinder (meine liebe Freundin nimmt mich in den Arm und wir durchleben diesen Song gemeinsam - erschüttert mir wieder Mark und Bein) und HELDEN GESUCHT. Dieses nicht enden wollende "Helden Gesucht", dieses Danke an alle, die mitgewirkt haben, diese Solos, dieses angestimmte JUMP, diese verschiedenen Interpretionen bringen mich endgültig um jeden Verstand, lassen mich hüpfen, Arme recken, rocken was das Zeug hält und .... erleichtern mir den Abschied - sooooo genial arrangiert.

Alles in allem ein Aufbruch zu weiteren unvergesslichen Zeiten, ja, es wird immer so bleiben, dieses Stückchen Ewigkeit, dass mich bis zum nächsten Konzert tragen (tribbel) wird und ... durch Raum und Zeit ... es zaubert mir ein solches Lächeln ins Gesicht und so eine Freude in mein Herz .... es ist eben unbeschreiblich! Inzwischen nenne ich es eine Sucht, eine Droge, etwas, was mein Leben unendlich bereichert und ich mich fühle, als würde ich in einem Strom voller Leichtigkeit, Wärme, Energie und Zuversicht schwimmen.
Ein Stück von dieser Zeit bleibt für immer!"

menschlein

 

Thomas Godoj SA Scorpi2

 

Der Abend gestern war wirklich wunderschön! Ich kam mit meiner Freundin zur Halle und als wir uns in die Schlange stellen wollten, sagte man uns, wir sollten doch mal um die Ecke gucken gehen, da würde Thomas Würstchen grillen. Wir dachten echt, die wollten uns veräppeln. Als sie aber dabei blieben, gingen wir gucken und es traf uns wie der Schlag: Da stand tatsächlich die komplette Band und grillte Würstchen... Unglaublich!!! Unglaublich klasse!!! Meine Freundin war komplett gerührt und zitierte ohne es zu wissen B-Ebene mit "Wie geil ist das denn?..." und fand es so was von klasse, die Band einfach mal sehen zu können, es war schließlich ihr erstes Mal. Die Würstchen waren übrigens echt lecker und ich fand die Geste von Thomas und der Band sehr sehr nett! Echt unglaublich!

Das Konzert war für mein Empfinden einfach fantastisch. Wir standen dritte Reihe mittig. B-Ebene fand ich diesmal richtig klasse! Ich brauchte scheinbar ein paar Wiederholungen, bis es mich richtig erreicht hat. Ich liebe "Das letzte Lied über die Liebe!, "Gefällt dir das" und "Kannst du mich mal" am meisten (Hi Boris, war nett mit dir zu plaudern, eure CD gefällt mir sehr gut!)

 

Boris Pillmann1 FFM Scorpi Blog

Thomas war sehr präsent, sehr hingebungsvoll, lebte die Songs sehr intensiv und erreichte mich und meine neu hinzugekommen Freundinnen völlig!!!!! Ich war den ganzen Abend so glücklich, da zu sein. Thomas´ Stimme hat mich wieder neu in ihren Bann gezogen, er sang so wunderschön, diese Tiefe und dieser "Dreck" (ich weiß kein anderes Wort) in seiner Stimme sind einfach faszinierend, die Band ist so genial, so improvisierfreudig, die Stimmung im Publikum war für mein Empfinden sehr gut."Walking With You" hat mich sehr bewegt. Es war eine stille, andächtige Atmosphäre im Publikum und Thomas hat soooo schön gesungen. Sehr bewegend. Sehr oft sang das Publikum weiter, Thomas und die Band stiegen mit ein und es schaukelte sich wieder zum gemeinsamen Abrocken hoch. Macht das Spaß! Ich bin wieder einmal völlig glücklich und erfüllt. Das Konzert war wie seelische Nahrung für mich, auch wenn sich das komisch anhören sollte. Diese Emotionen, diese energievolle Bejahung aller möglicher Gefühlszustände von Thomas auf der Bühne liebe ich. Das gibt mir so viel. Das ist wie ein inneres Zuhause ankommen.

So, genug der Schwärmerei.

Ach ja, unbedingt erwähnenswert: Winterkinder: Gute Ansage von Thomas! Sehr bewegende Performance von Thomas, vor allem für mich ganz wichtig: das Shouten am Ende, das kam so was von ganz tief innen heraus, brach aus ihm mit einer Gewalt heraus, besser geht es für mich nicht. DANKE, DANKE, DANKE dafür! Dieser letztliche Schrei, der muss so sein. Ich würde immer am liebsten laut mitschreien, da steckt so viel Wahrheit drin. Ich bin so froh, dass dieses Lied immer und immer wieder gespielt wird. Für mich ein ganz wesentlicher Kern und ein Highlight des gesamten Konzertes.


Thomas Godoj SA Scorpi3

Meine Freundinnen fanden das Konzert ganz ganz toll, waren sehr begeistert und haben sich bei mir mehrmals bedankt, dass ich sie zum Mitkommen animiert habe. Auch das hat mich riesig gefreut, sie waren wirklich die besten Godoj-Neulinge, die man hätte mitnehmen können.

spunk

 

Bonny Assan1

 

... Wie ich zurück kam, traf mich fast der Schlag. Hatte mich ja schon etwas aus der Ferne gewundert, warum die Menschentraube auf einmal nicht mehr vor der Halle stand. Da standen doch nicht alle Jungs, also Thomas mit samt Band am Grill und haben Würstchen gegrillt und verteilt? Ne, dachte ich, kann ja gar nicht. Und ich hatte schon gegessen und entsprechend keinen Hunger mehr. Na toll. Da grillen die mal für uns und ich habe keinen Hunger. Aber wer weiss ob ich die Wurst überhaupt runterbekommen hätte. Aber war eine sehr schöne Atmosphäre. 

Das Konzert war der Hammer. B-Ebene hat mir heute auch recht gut gefallen. Waren ziemlich gelockert. Gut, nun kannten ja auch schon einige die Texte. War schön.

Und dann endlich um 21:00 Uhr kamen sie. Beim zweiten Lied war die Halle schon dermaßen am Rocken, keine Worte. Aber ich wusste schon immer, auf Dortmund ist Verlass. Es war eine supergute Stimmung. Im Publikum, zwischen der Band und zwischen Band und Publikum.

Was ein bisschen doof war, dass eine Absperrung zwischen Bühne und Publikum war. Aber das hat Thomas auch nicht gehindert, sich drauf zu stellen und mit uns zu feiern. Location war auch sehr schön. Leider war die Autogrammstunde nicht allzu lang. Habe kein Autogramm von Thomas bekommen.

 

Ronja38

 

Daniel Geist Scorpi1

 

 

FRANKFURT

 

Das Beste vorweg: kein Graben! Und Thomas freut sich darüber genauso wie wir! Die Stimmung war von Anfang an super. Thomas wirkte genau wie in Saarbrücken total zufrieden und gelöst, den Schalk im Nacken, zettelt "Wettsingen" zwischen Männern und Frauen an. Als - welch Wunder - die Frauen "unbedeutend" lauter singen, sagt Thomas zu den Jungs: "Jungs, wir haben alles richtig gemacht!"

Walking With You kam - wir haben´s vorher auf der Setlist entdeckt, konnten es kaum glauben und haben uns gefreut wie die Kinder!!! Ansonsten rocken die Jungs die Bühne was das Zeug hielt.  JUMP war als Extro richtig richtig geil, kann das sein, dass die Jungs immer immer besser werden? In Frankfurt hatte ich das Gefühl...

happykoeln


Torsten Bugiel Scorpi1

 

WIEN

 

Wien, Wien… nur du allein
Lange ist es her, dass Thomas und seine Band ein Konzert in Österreich, in Wien, gegeben haben. Umso größer war für uns österreichischen Fans die Freude, dass Thomas nach fast 1 ½ Jahren endlich wieder zu uns kommen würde. Zur großen Freude mischte sich aber auch die Unsicherheit, wie gut das Konzert verkauft sein würde, wieviele Fans nach so langer Zeit noch da sind…

Thomas sollte in der Szene Wien spielen, angeblich kein leichtes Pflaster und sehr bemerkenswert, wenn man dort auftreten darf. Aus ganz Österreich und auch Deutschland waren Fans angereist um Thomas zu sehen. Ich hörte von Leuten, dass sie aus Kärnten, Oberösterreich, aber auch München und noch weiter weg kamen, also sehr weite Strecken in Kauf nahmen, um das Konzert in Wien zu besuchen.

Langsam, aber stetig wurden die Leute mehr, aber von einer ausverkauften Halle war noch lange nicht die Rede. Eine viertel Stunde nach Einlass waren gerade mal die ersten paar Reihen voll. Aber Wien ist wohl anders. So rund um acht Uhr traute ich meinen Augen kaum, die Halle war total gut gefüllt und so gegen halb neun war es auch bis weit hinten sehr gut voll. Die Vorband, B-Ebene haben uns ganz chillig auf Thomas eingestellt. Auch wenn ich anfangs etwas skeptisch war, muss ich sagen, dass sie mir total gut gefallen haben und für mich genau gepasst haben. Die Leute in den ersten Reihen kannten wohl die Songs schon und haben bereits da ordentlich mitgesungen und Stimmung gemacht, was Boris Pillmann sichtlich sehr gefreut hat.

Pünktlich um neun Uhr kamen dann endlich Thomas und die Band. Thomas kam auf die Bühne und er hatte meiner Meinung nach sofort die Leute in seinen Bann gezogen. Arme hoch, auf Autopilot geschaltet und alle waren dabei! Thomas kam schon während Autopilot das erste Mal die Treppe runter zum Publikum, ganz nah zu den Fans. So liebt es Thomas, so lieben es wir!!!

Es ist jedesmal auf’s Neue faszinierend zu sehen und zu spüren wie sehr Thomas Godoj seine Songs liebt und lebt: Diese pure Energie bei „Liebe zur Sonne“, dieses verträumte Lächeln bei „Von allem Etwas“ oder „Cocoon“. Thomas scheut sich aber auch nicht davor ernste Themen wie Selbstmordattentäter oder Kindesmissbrauch anzusprechen. So sehr die Halle vorher bei seinem neuen Song „Dächer einer ganzen Stadt“ bebte, so ruhig war es bei „Winterkinder“. Gänsehaut pur - eine Achterbahn der Gefühle!

Von einer Konzertbesucherin, die bis jetzt nur das Album Richtung G kannte, habe ich gehört, dass sie nicht erwartet hätte, dass das Konzert so rockt und sie so begeistert sein würde. Sie meinte: „Wie kann ein Mann so viel Energie besitzen, die ganze Bühne ausfüllen, springen und dabei noch so gut singen?!?“ Ja, genau das macht das Live-Erlebnis Thomas Godoj aus!

 

Bonny Assan2 Scorpi
 

 

Der Funke von Thomas und den Jungs sprang meiner Meinung nach sofort auf das Publikum über. Thomas schien sichtlich Spaß mit uns zu haben und wir haben einfach nur genossen! Für mich persönlich war das Konzert in Wien DAS Highlight meiner bisherigen Konzerte. Thomas lässt mich mit seiner Musik und seiner Stimme eine Weile alles rund um mich vergessen. Wenn er zu singen beginnt, zaubert er mir ein Lächeln ins Gesicht, auch wenn mir vielleicht gerade zum Weinen ist und so manches Mal steht dabei die Zeit still… 

Insgesamt fand ich die Stimmung bei dem Wien-Konzert einfach nur HAMMER! Und ich hoffe sehr, dass Thomas und die Jungs die Stimmung genauso gut fanden und es diesmal nicht wieder so lange dauert, bis wir Thomas Godoj und Band live in Österreich erleben dürfen!

An dieser Stelle nochmals ein riesengroßes Dankeschön an Thomas und die Band für dieses Wahnsinnskonzert und liebe Grüße aus Österreich!!!

Cocoon

(Fotos anklicken, um sie in groß zu sehen)

 

Zu guter Letzt noch ein Dankeschön der Band an die Fans, was diese nur zu gerne tausendfach und von Herzen zurückgeben!

Veröffentlicht in RICHTUNG G 2009-2010

Kommentiere diesen Post