DSDS 2011 - Pietro Lombardi "Superstar"

Veröffentlicht auf von Thomas Godoj LIVE Blog

Thomas Godoj 5-Kopie-1

 

Und wieder gibt es einen neuen "Superstar". Pietro Lombardi wurde zum diesjährigen DSDS - Helden der Nation gekürt wie auch Thomas Godoj vor drei Jahren. Doch ist man wirklich ein Held, ein Superstar, wenn man aus diesem Format hervorkommt und bekannt wird?

"Dieser Weg wird steinig und schwer", sang auch Thomas Godoj damals schon, und er mochte diese Titulierung "Superstar" nie, fragte Journalisten direkt zurück, was das sei, wenn jemand wissen wollte, wie er sich denn als "Superstar" fühle. Noch heute hat er mit Vorurteilen zu kämpfen, wenn er gebucht werden will: "Wie, du singst LIVE? Wie, du hast eine Band? Wirklich kein Playback?" Und wenn er dann LIVE gehört wird sieht man nicht selten erstaunte Gesichter mit den Worten ausrufen: "Der kann ja wirklich singen und die Band hat richtig was drauf!" Und: "Richtig guter Deutschrock mit eingängigen und auch anspruchsvollen Texten!"

 

 

 

Dass Thomas Godoj seit mehr als 10 Jahren Musik macht und bereits mehrere preisdotierte Bands inclusive langjähriger LIVE - Erfahrung hat, das musste man vor einem Jahr noch gebetsmühlenartig wiederholen. So langsam merkt die Öffentlichkeit, dass da eben doch etwas dahintersteckt, dass dieser Recklinghäuser wirklich was kann, und es geht aufwärts. VALICON produziert seine dritte Platte, er wird nun auch verstärkt auf größeren Festivals gebucht wie z. B. diesen Sommer bei Bochum Total und MZ Music Zone 11, er spielt wiederholt auf Stadtfesten, die über 15.000 Besucher anlocken und konnte vor kurzem Jörg Weisselberg, einen der besten deutschen Gitarristen, für seine Band gewinnen. Es war und ist noch immer ein harter Kampf; nicht nur, weil dieses Business sowieso hart ist, sondern weil man manchmal auch gegen Windmühlen aus Vorurteilen zusätzlich kämpft, doch steter Tropfen höhlt den Stein. Thomas Godoj geht unbeirrt seinen Weg, und wenn der Kopf dabei auch mal durch die eine oder andere Wand muss. 

All das hat Pietro Lombardi noch vor sich. Ob er den Biss haben wird, in dieser Schlangengrube zu bestehen, wird sich zeigen. Mit nicht einmal 52% der Anruferstimmen gewann so knapp noch niemand vor ihm, und hinter vorgehaltener Hand hatten viele DSDS - Beobachter Tage zuvor schon gemunkelt, Sarah Engels wäre diejenige, die mit ihrer wirklich guten Stimme den Sieg zwar verdient hätte, aber natürlich nicht gewinnen würde, denn Gewinner sind in 99% der Fälle männliche Teilnehmer. Gerade noch so gewonnen, aber Vorteil also für Lombardi, denn zunächst das wichtigste, der Plattenvertrag, ist in der Tasche. Dieter Bohlen nimmt mit ihm das erste Album auf, etwas, das Thomas Godoj von vornherein abgelehnt hatte, die Muskstile hätten zusammengepasst wie Chili auf Griesbrei.

Thomas Godoj ist einer der wenigen, die es geschafft haben, und das ganz auf sich allein gestellt. Er managt sich selbst, hat sich mittlerweile von den RTL - Verträgen gelöst, spielte bisher auf über 100 sehr oft ausverkauften Konzerten und bastelt gerade an seinem dritten Album. Er hat allen Grund stolz und glücklich zu sein. Dem diesjährigen Gewinner gibt er den Tipp, sich durchzubeissen und nicht aufzugeben:

"Das ist ganz wichtig, das kann ich nur jedem empfehlen. Ich denke, wenn man gewisse Schritte wagt und einfach drauflos geht, dann denke ich schon, dass sich in den meisten Situationen etwas ergeben wird. Daran glaube ich. Ausdauer ist ganz wichtig. Nie aufgeben."

Und nicht zu vergessen: Gute Songs zu schreiben, LIVE wandelbar und eine Rampensau zu sein, hilft ungemein. In diesem Sinne: Viel Glück und einen guten Biss dem Sieger 2011.

 

T2b pp 900

 

Thomas Godoj 1pp sepia

 

Thomas Godoj 3 pp BLOG

 

Thomas Godoj 7-Kopie-1

 

Thomas Godoj 6-Kopie-1

 

Thomas Godoj 4-Kopie-1

 

Zum Vergrößern auf das jeweilige Bild klicken.  Hier gibt es das Album der letzten beiden Konzerte.

Veröffentlicht in NEWS 2011

Kommentiere diesen Post

Ananas 05/09/2011 22:08


Sorry - der Kommentar sollte eigentlich hierhin...
Gestern abend wurde der neue "Superstar" in meinem meistgehörten Radiosender kurz thematisiert (ein öffentlich-rechtlicher). Die Moderatorin sagte, dass sie nur 2 der bisherigen Sieger so richtig
gut fand: Tobias Regner und Thomas Godoj, der aktuell an seinem dritten Album bastelt. Anschließend wurde "Uhr ohne Stunden" gespielt. Es geht doch... Die Schublade ist noch da, aber sie wird
differenziert betrachtet.