Thomas Godoj LIVE in Halle/Westfalen, 23.12.08 - Ja, ist denn heut' scho' Weihnachten?!

Veröffentlicht auf von Thomas Godoj LIVE Blogger

Mein drittes Konzert...das alleine kann ich immer noch nicht fassen, vor 2 1/2 Wochen hatte ich noch nicht mal Lust, nach Recklinghausen zu fahren; schon seltsam...

Aber zu gestern: Um 15 Uhr hat sich der Ruhrpott-Express am Doaaatmunder Hauptbannoff getroffen. Nach einer kurzen Stärkung bei Mäcces machten wir uns auf gen Halle. Die Hinfahrt war absolut staufrei und wir plauderten nett vor uns hin.

So gegen 17:00 waren wir in Halle an der Halle *g* und es waren schon reichlich Leute da, aber erste Reihe brauche ich eh nicht, war also ok.

Den Einlass um 18Uhr fand ich, naja, sub-optimal, denn der gute Herr hat mit jedem noch diskutiert, was wieso und warum nicht mit reingenommen werden darf. Wenn wirklich überall steht, dass Flaschen verboten sind, warum hat man dann drei in der Tasche?!

Wir hatten einen schönen mittigen Platz, ca. 8. Reihe. Um uns herum standen überraschend viele ältere Leute, viele Pärchen, bzw. ältere Ehepaare. Hab gestern schon zu den drei Mädels gesagt, dass  das Publikum komplett anders als in RE und Köln war.

Konzert ging mit Wumm-Licht aus (oder war es Licht aus-Wumm?) los und ich war von Anfang an vom Sound begeistert. Es gab da ja ein paar Diskussionen zu, aber gestern war es einfach nur perfekt. Es war laut, aber nicht zu laut, alle Instrumente waren klar und deutlich zu verstehen, genauso natürlich die Stimme des Chefs! 

Die Halle war wirklich richtig gut gefüllt und Thomas war von dieser Menschenmasse gleich zu Beginn total gerührt und wir unten dann auch gleich mit. Ich bin echt auch immer voll gerührt, wenn ich sehe, wie Thomas und die Band da stehen und es einfach nicht fassen können, dass das alles wirklich passiert. Ich gönne es ihnen in diesen Momenten dann immer so, dass ich mitheulen könnte. 

Thomas'  Stimme klang die meiste Zeit über ganz ok, ihm selber sah man die Strapazen der Tour aber recht deutlich an, gesund aussehen geht irgendwie anders. 

Ich will nicht auf jedes einzelne Lied eingehen, sondern nur ein paar ganz persönliche Highlights aufschreiben: 

* Liebe zur Sonne: Mir ist es ein absolutes Rätsel, wie dieser Mann so lange hüpfen kann. Bin ich so alt? Der hüpft und hüpft und hüpft und ... ich bin ja eigentlich willens mitzumachen, aber irgendwann kann ich einfach nicht mehr. 

* Urke: der läppische Tag...Schlittschuhfahr'n... *g*

*Helden gesucht: Thomas holt einen kleinen Jungen auf die Bühne, der fleißig mithüpft und dazu auch noch den Text kann. Er hat Thomas dann irgendwas noch gefragt, was dieser verneint hat...ich persönlich glaube ja, es war eine Adoptionsanfrage...

*Autopilot: Thomas hat mit seinen Händen so David Copperfield-mäßig von links nach recht "gewutscht"...alle haben mitgemacht und DAS hat Cheffe richtig Spaß gebracht. 

*Let it be: schade, dass ich zu diesem Zeitpunkt schon so kaputt war, dass mehr einfach nicht drin war. 

Nach der letzten Zugabe konnte Thomas sich gar nicht trennen, es schien so, als wolle er noch weiter singen, aber die Band war da eher unkooperativ. Nach tausend Mal umdrehen und noch nem Winker ist Thomas dann nach ca. 2 1/2 Stunden von der Bühne gegangen, nur um dann schon wenig später mit einer Engelsgeduld Autogramme zu geben, genauso wie die anderen Jungs.

Hach, schade, dass es vorbei ist!  


Katrin76

Veröffentlicht in FANS SCHREIBEN

Kommentiere diesen Post

Britany 12/24/2008 14:11

Ihr habt doch 2 coole Mannheim - Whooohuuuuu -Berichte, oder?? ;-) Frohe Weihnachten wünsche ich euch! LG Gerlinde/Britany

Britany 12/24/2008 11:51

Sehr cooler Bericht! Scheinbar hat Thomas aus Mannheim ein paar Dinge "mitgenommen", z.B. das Whooohoooou, das Hinundher-Wuschen und Kind auf die Bühne :-). Tja, jetzt heißt es "Warten auf Godoj" bis zum Februar - dann gehts grad weiter! Hehehe....

Thomas Godoj LIVE Blogger 12/24/2008 12:01


Wir haben zu Mannheim noch keinen Bericht, wie wär's, hast Du Lust?