Thomas Godoj LIVE in Berlin, 14.12.08 - Mein erstes Mal

Veröffentlicht auf von Thomas Godoj LIVE Blogger

Das Konzert war das erste Mal überhaupt, dass ich Thomas live gesehen habe. Und was soll ich sagen: Es hat mich umgeblasen! Obwohl ich eher nicht so leicht zum hüpfen, gröhlen und tanzen zu bringen bin, habe ich gehüpft, getanzt und mitgegröhlt, so dass ich heute noch heißer bin. Und das ganz ohne mein willentliches Zutun. Irgendwann merkte ich, dass ich hier ja abfeiere, wie eine Bekloppte. Sogar mein Mann hat das ganze Konzert stehend verbracht und geklatscht. Das hat er noch nicht mal bei seinem absoluten Liebling Herbert Grönemeyer gebracht!

Männe meinte dann auch zu mir, dass er nicht erwartet hat, so ein professionelles Konzert zu erleben. Er hatte eigentlich erwartet, mit 'nem Hörsturz nach Hause zu kommen.

Ich fand das Konzert super durchdacht. Mit dem Unplugged-Teil, dem Didge-Drums-Battle, englischen und deutschen Songs und polnischem Lied. Echt klasse und liebevoll arrangiert.

Das Tom sein T-Shirt ausgezogen hat, hat absolut zur Situation gepasst. Es war nix Peinliches dabei. Es war heiß in der Halle, die Stimmung hat gekocht, da hat das gepasst, wie Faust auf's Auge.

Nach dem Konzert wurden auch noch Autogramme gegeben. Mir wurde aber zu viel gedrückt und geschubst. Ich hab' mich dann wieder aus der Menge vor Tom befreit und mir ein paar Autogramme von der Band geholt und noch ein paar Worte mit ihnen gewechselt. René meinte, er nimmt Medikamente, ihm geht es aber schon wieder viel besser.

Und jetzt freue ich mich auf Bad Arolsen. Mal schauen, ob ich noch 2-3 Leute mehr dort hinlocken kann. Das Konzert ist ja auf jeden Fall ein Schmankerl für Rockfans.

Copyright by agatha

Veröffentlicht in FANS SCHREIBEN

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post